Der Deutschland-Achter hat seine Siegesserie fortgesetzt. Das Weltmeisterboot gewann das Weltcup-Finale der Ruderer auf dem Luzerner Rotsee vor Australien und ist damit seit dem letzten Platz bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking ungeschlagen.

Damit bescherte das Flaggschiff dem Deutschen Ruderverband (DRV) den einzigen Erfolg bei der traditionsreichen Regatta.

Neben dem Achter-Sieg gab es für den DRV zwei zweite und einen dritten Platz bei neun Finalteilnahmen in den 14 olympischen Klassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel