Der britische Olympiasieger Andy Holmes ist am Sonntag im Alter von 51 Jahren gestorben. Das teilte der britische Ruderverband mit. Todesursache soll eine Infektionskrankheit gewesen sein.

Holmes hatte 1984 bei den Olympischen Spielen in Los Angeles Gold im Vierer mit Steuermann gewonnen, vier Jahre später in Seoul triumphierte er im Zweier ohne Steuermann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel