Der Deutschland-Achter hat bei den Ruder-Weltmeisterschaften in Neuseeland seinen Titel erfolgreich verteidigt.

Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) holte auf dem Lake Karapiro mit einem Start-Ziel-Sieg Gold vor Großbritannien und Australien. Damit baute der Achter seine beeindruckende Siegesserie aus.

Seit dem letzten Platz bei den Sommerspielen 2008 in Peking ist das DRV-Paradeboot auf der olympischen 2000-m-Distanz ungeschlagen.

Das WM-Ergebnis des DRV in den 14 olympischen Klassen fiel allerdings dürftig aus. Neben Gold für den Achter gab es lediglich eine Silber- und eine Bronzemedaille.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel