Cheftrainer Hartmut Buschbacher hat Gerüchte dementiert, wonach er den Deutschen Ruderverband (DRV) verlassen und mit Blick auf die Olympischen Spiele 2012 in London zum britischen Verband wechseln wird.

"Meine Position ist in Deutschland. Ich möchte meine Aufgabe, die ich übernommen habe, zu Ende bringen", sagte Buschbacher nach Abschluss der WM in Neuseeland.

Der 52-Jährige hatten den Posten beim DRV nach dem Schiffbruch bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking übernommen, als die deutsche Flotte erstmals seit 52 Jahren ohne Goldmedaille geblieben war. Buschbacher besitzt noch einen Vertrag bis Ende 2012.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel