Der Deutschland-Achter trifft als Titelverteidiger im Halbfinale der Ruder-Weltmeisterschaften im slowenischen Bled auf die USA, die Niederlande, Neuseeland, Polen und die Ukraine.

Das seit mehr als drei Jahren in 28 Rennen unbesiegte Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes (DRV) muss am Mittwoch mindestens Platz drei belegen, um ins Finale einzuziehen. Sollte dies gelingen, hätte der Achter auch die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London sicher.

Zudem peilt das DRV-Paradeboot auf dem Bleder See nach den WM-Siegen 2009 und 2010 den Titel-Hattrick an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel