Der deutsche Einer-Meister Marcel Hacker hat mit den besten Skullern der Welt bei der traditionsreichen Langstreckenregatta "Head of the River" den favorisierten britischen Achter vom Leander Club besiegt.

Hacker und sein Team verwiesen in 17:24 Minuten auf der Themse den Seriensieger mit vier Sekunden Vorsprung auf Platz zwei.

Im siegreichen Boot der "Great8" saßen die weltbesten Einer-Ruderer um Olympiasieger Olaf Tufte (Norwegen) und Weltmeister Mahe Drysdale (Neuseeland).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel