Nach dem Fremdgeh-Eklat während der Rugby-WM in Neuseeland hat Englands Kapitän Mike Tindall Erinnerungslücken eingestanden.

Ein Video überführt Tindall, der mit Queen-Enkelin Zara Phillips seit kurzem verheiratet ist, dass er in besagter Nacht noch ein zweites Mal mit einem jungen Modell unterwegs war.

Tindall hatte dies zunächst bestritten, macht aber nun den Alkohol für seine falsche Darstellung seines Barabends verantwortlich.

Seine Presseagentur erklärte nun: "Mike räumt ein, dass seine Erinnerung inkorrekt war, und er entschuldigt sich für seine falsche Einschätzung."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel