England ist optimal in die Six Nations 2012 gestartet.

Der Titelverteidiger siegte im Murrayfield Stadium von Edinburgh gegen die Nachbarn aus Schottland mit 13:6 und zieht damit in der Tabelle mit den Franzosen gleich, die zuvor 30:12 gegen Italien gewonnen hatten.

Die Mannschaft von Trainer Lancaster ist damit seit 2008 ohne Auftaktniederlage bei den Six Nations.

Für England punkteten Owen Farrell mit zwei Strafkicks (23./75.)) und einer erfolgreichen Conversion (41.). Zuvor hatte Charlie Hodgson einen Versuch im Malfeld der Schotten platziert.

Dan Parks erzielte mit zwei erfolgreichen Strafkicks die Punkte für die Mannschaft von Andy Robinson (26./33.).

England trifft im zweiten Spiel auf Italien und kann sich mit einem weiteren Sieg eine hervorragende Ausgangslage im Kampf um den Titel verschaffen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel