Wales ist wie Frankreich und England perfekt in die Six Nations gestartet.

Nach einer packenden Aufholjagd besiegten die "Dragons" Irland in letzter Minute mit 23:21 und belegen damit Platz zwei in der Tabelle.

Leigh Halfpenny erzielte zwei Minuten vor Schluss die entscheidenden Punkte, als er einen Strafkick sicher durch die Stangen der "Men in Green" beförderte (78.). Zudem war er noch ein weiteres Mal bei einem Strafkick erfolgreich (54.) und verbuchte eine verwandelte Conversion (55.).

Überragender Mann auf Seiten der Waliser war Jonathan Davies, der gleich zwei Versuche für die "Dragons" legte (14./55.) und damit den Weg für den Auftaktsieg ebnete. Georg North war vier Minuten vor Schluss mit einem weiteren Versuch erfolgreich.

Jonathan Sexton war gegen Wales der Punktegarant für die Mannschaft von Trainer Declan Kidney. Er verwandelte drei Strafkicks (2./44./60.), eine Conversion (37.) und steuerte damit satte elf Punkte bei. Dennoch reichte es nicht für den Sieg.

Die weiteren Zähler für die Iren erzielten Rory Best (37.) und Tommy Bowe (68.). Beide konnten jeweils einen Try im Malfeld der "Dragons" legen.

Am nächsten Spieltag geht es für die Männer von der grünen Insel gegen Italien. Die Waliser empfangen Schottland.