Für Titelverteidiger Viswanathan Anand und Herausforderer Wesselin Topalow lautet die Formel vor dem großen Schach-Finale:

Sieg gleich WM-Titel. Im WM-Duell in Sofia trennten sich die beiden Rivalen am Sonntag in der elften Partie nach 65 Zügen remis, damit steht es vor dem zwölften und letzten Duell 5,5:5,5. Sollte auch die Auseinandersetzung am Dienstag mit einem Remis enden, würde es am Donnerstag einen Tiebreak geben.

Dabei würden vier Schnellschachpartien gespielt. Die Bedenkzeit beträgt 25 Minuten pro Spieler plus zehn Sekunden Zeitgutschrift pro Zug ab Beginn der Partie. Bei Gleichstand im Tiebreak gibt es zwei neue Partien mit weiter verkürzter Bedenkzeit usw., bis ein Sieger ermittelt ist.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel