Titelverteidiger Viswanathan Anand aus Indien hat in der dritten Partie um die Weltmeisterschaft in Bonn den ersten Sieg gefeiert und ist im Duell mit seinem russischen Herausforderer Wladimir Kramnik mit 2:1 in Führung gegangen.

Die Partie der beiden Großmeister endete nach 41 Zügen und fast vier Stunden Spieldauer.

Die mit 1,5 Millionen Euro dotierte erste WM ist auf zwölf Partien mit klassischer Bedenkzeit angesetzt. Der Spieler, der zuerst 6,5 Punkte erreicht, ist Weltmeister.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel