Ohne viel Risiko ist Schach-Weltmeister Viswanathan Anand der erfolgreichen Titelverteidigung bei der WM in Bonn ein Stück nähergekommen.

Nach einem Remis in der siebten Partie führt der Inder gegen den russischen Herausforderer Wladimir Kramnik mit 5:2. Der Spieler, der zuerst 6,5 Punkte erreicht, ist Weltmeister. Bei einem 6:6-Gleichstand würde in einem Tie-Break der Sieger ermittelt.

"Ich stand zum Schluss etwas besser und hätte mehr riskieren können, aber ich wählte die Remisvariante", sagte Anand nach der Partie.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel