Herausforderin Hou Yifan aus China hat bei der Schach-Weltmeisterschaft der Frauen im eigenen Land beste Titelchancen.

Nach vier von maximal zehn Partien führte die 19-Jährige am Montag mit 3:1 gegen Titelverteidigerin Anna Uschenina aus der Ukraine.

Hou Yifan gelangen in den ersten Runden zwei Siege mit den schwarzen Figuren. Das mit 200.000 Euro dotierte WM-Duell in der chinesischen Stadt Taizhou wird nach einem Ruhetag an diesem Dienstag mit der fünften Partie fortgesetzt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel