Felipe Franca Silva hat Brasilien den ersten Weltrekord im Schwimmen seit 27 Jahren beschert.

Der 21-Jährige aus Sao Paulo verbesserte bei einem Meeting in Rio de Janeiro im Vorlauf über 50 m Brust in 26,89 Sekunden die am 18. April dieses Jahres in Durban aufgestellte Marke des Südafrikaners Cameron van der Burgh auf der Langbahn um 17 Hundertstelsekunden.

Zuletzt hatte ein Brasilianer 1982 einen Weltrekord geschwommen, als Ricardo Prado in 4:19,78 Minuten Weltmeister über 400 m Lagen wurde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel