Der Japaner Ryosuke Irie pulverisierte bei einem Länderkampf im australischen Canberra den Weltrekord über 200 m Rücken. Für den 19-Jährigen blieb die Uhr bei 1:52,86 Min. stehen.

Irie unterbot die Rekordmarke von Australiens Olympiasieger Ryan Lochte gleich um 1,08 Sek.

"Es ist unglaublich. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so schnell sein könnte. Jetzt werde ich bei der WM noch einmal Weltrekord schwimmen", so Irie, der über 5 Sek. vor dem Zweiten anschlug.

Bei Lochtes Olympiasieg war der Asienmeister Fünfter geworden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel