Am 17. 5. 2008 hatte Michael Phelps sein letztes Rennen verloren. Beim Meeting in Charlotte im US-Staat North Carolina verließ der achtfache Olympiasieger bereits zum 2. Mal als Verlierer das Becken.

Der 23-Jährige schlug über 100 m Freistil nach 49,04 an, hinter dem Franzosen Frederick Bousquet, der 48,22 Sek. benötigte. Da half auch der neue Windmühlen-Stil nicht, den Phelps im Schlussspurt einsetzte.

"Das motiviert. Wenn man weiß, dass man an etwas arbeiten muss, um sich zu verbessern, hilft das beim Training", so der US-Schwimmer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel