Michael Phelps schwimmt bei seinem zweiten Auftritt nach neunmonatiger Pause wieder auf WM-Kurs. Am dritten Tag des Meetings in Santa Clara feierte der achtfache Olympiasieger von Peking den zweiten Erfolg.

Beim 400-m-Freistilerfolg in 3:48,05 Minuten vor dem Kanadier Ryan Cochrane (3:48,40) war Phelps aber überhaupt nicht zufrieden.

"Auf den ersten 250 Metern habe ich mich furchtbar gefühlt. Die letzten 150 m habe ich mich gefragt, warum ich diese Strecke hier überhaupt schwimme", sagte Phelps.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel