Das Anziehen der neuen High-Tech-Anzügen artet für die Schwimmer zu einer langwierigen Prozedur und Schwerstarbeit aus.

"Bei ungebrauchten Anzügen schafft man es nicht unter einer Stunde. Da kommt man richtig ins Schwitzen und braucht sich im Grunde gar nicht mehr aufzuwärmen", beschreibt Helge Meeuw, der in dem neuen Dress mit 24,64 Sek. neuen nationalen Rekord über 50 m Rücken schwamm, die Prozedur.

Die Anzüge sind so eng, dass die Athleten meist fremde Hilfe benötigen. Dabei ist äußerste Vorsicht geboten, damit die Produkte nicht reißen.

Das Ausziehen dauert "nur" 10 bis 20 Minuten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel