Einen Tag nach seinem Europarekord ist der Spanier Aschwin Wildeboer bei den Mittelmeerspielen in Pescara am Mittwochabend über 100 Meter Rücken Weltrekord geschwommen.

Der 23-Jährige wurde als Startschwimmer der 4x100-Meter-Lagenstaffel in 52,38 Sekunden gestoppt. Die bisherige Bestmarke von 52,54 Sekunden hielt der US-Amerikaner Aaron Peirsol, der diese Zeit bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking aufgestellt hatte.

Am Dienstag war Wildeboer über die gleiche Distanz die europäische Bestmarke von 52,87 Sekunden geschwommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel