In Abwesenheit von Rekord-Olympiasieger Michael Phelps hat Ryan Lochte am vierten Tag der US-Meisterschaften das Glanzlicht gesetzt.

Über 200 m Lagen gewann er in 1:54,56 Minuten den Titel und erreichte damit zugleich Platz zwei in der ewigen Bestenliste auf dieser Strecke. 33 Hundertstel schneller war bisher nur Phelps gewesen, der über 200 und 400 m Lagen nicht gemeldet hatte.

Phelps verzichtete am Tag nach seinem Weltrekord über 100 m Schmetterling wegen Nackenbeschwerden auf einen weiteren Start über 100 m Freistil.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel