Ein Sturm über der Küste vor Rom hat das WM-Programm der Freiwasserschwimmer durcheinandergewirbelt. Wegen schwerer Schäden im Start- und Zielbereich entschied sich der Weltverband FINA, die Rennen zu verschieben.

Der Auftakt über die fünf Kilometer im Mittelmeer mit Titelverteidiger Thomas Lurz findet nun erst am Dienstag statt wie ursprünglich geplant am Sonntag.

Die Entscheidungen über die olympische Zehn-Kilometer-Distanz wurden auf Donnerstag gelegt. Die Titelvergabe über 25 Kilometer findet am kommenden Samstag statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel