Russlands Synchronschwimmerinnen Anastassija Dawydowa und Swetlana Romaschina haben in Rom den WM-Titel in der technischen Kür gewonnen.

Sie verwiesen mit 98,667 Punkten die Spanierinnen Gemma Mengual und Andrea Fuentes (97,333) auf Platz zwei. Die Bronzemedaille holten die Chinesinnen Jiang Tingting und Jiang Wenwen mit 95,661 Punkten.

Wiebke Jeske und Edith Zeppenfeld aus Flensburg hatten am Montag im Duett-Vorkampf den Einzug ins Finale verpasst.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel