Die Weltrekord-Jagd der Schwimmer geht auch nach den Olympischen Spielen in Peking weiter: Bei den südafrikanischen Kurzbahn-Meisterschaften holte sich Roland Schoeman, dreifacher Medaillengewinner 2004 in Athen, mit 20,64 Sekunden den Weltrekord im 50-m-Freistil zurück.

Seine alte Bestmarke, die er 2006 in Hamburg mit 20,98 Sekunden aufgestellt hatte, war im Frühjahr vom Kroaten Duje Darganja auf 20,81 Sekunden geschraubt worden.

Schoemans Weltrekord war der 25. in diesem Jahr auf einer Kurzbahn und der 79. insgesamt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel