Die spanischen Synchronschwimmerinnen haben bei der WM in Rom im Finale der freien Kombination die Goldmedaille erobert.

Sie verwiesen mit 95,667 Punkten die Chinesinnen (97,667) auf Platz zwei. Die Bronzemedaille holten die Kanadierinnen (96,167).

Die deutschen Synchronschwimmerinnen hatten am Dienstag im Vorkampf mit 80,167 Punkten Platz 13 belegt und damit den Einzug ins Finale verfehlt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel