Doppel-Weltmeister Thomas Lurz muss bei der Weltmeisterschaft in Rom bis Samstag auf sein zweites Freiwasser-Gold warten.

Dann wird der Weltverband FINA die Siegerehrung für das Rennen über zehn Kilometer vornehmen. Die Medaillen werden nach den Rennen der 25-Kilometer-Wettkämpfe vergeben.

Zu der Verzögerung ist es gekommen, weil die FINA noch über einen Protest um Platz drei entscheiden musste. Am Donnerstag gab die FINA bekannt, dass der Amerikaner Francis Crippen Dritter ist.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel