Bei den Weltmeisterschaften in Rom springen erstmals bei den Becken-Wettkämpfen zehn statt acht Schwimmer vom Startblock.

Diese Regelung gilt aber nur während der Vorläufe im Foro Italico. In den Halbfinalrennen und Endläufen bleibt es bei acht Teilnehmern.

Über eine Änderung in diesen Läufen wird für die kommenden Weltmeisterschaften 2011 in Schanghai nachgedacht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel