Die Italienerin Federica Pellegrini hat das Foro Italico bei der Schwimm-WM in Rom zum Kochen gebracht.

In 3:59,15 Minuten blieb die Lokalmatadorin als erste Frau über 400 Meter Freistil unter der Schallmauer von vier Minuten und unterbot ihren eigenen Weltrekord um 1,26 Sekunden.

Pelligrini verwies mit der Fabelzeit die Joanne Jackson (4:00,60) und Olympiasiegerin Rebecca Adlington (4:00,79/beide Großbritannien) auf die Plätze zwei und drei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel