Nach dem Sieg gegen Neuseeland nahmen sich die Wasserballerinnen eine Auszeit. Das Team mit Coach Rene Reimann und Staffel-Silber-Gewinnerin Petra Dallmann wurde vom deutschen Botschafter in Rom, Michael Steiner, empfangen.

"Sport wie Diplomatie bauen Brücken und Vorurteile zwischen Ländern ab", so der Botschafter in seiner Ansprache.

Die anwesende Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes, Christa Thiel, ist hochzufrieden mit den Leistungen: "Wir hatten den perfekten Start mit Weltrekord, das gibt allen eine super Motivation."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel