Helge Meeuw hat bei der Weltmeisterschaft in Rom Silber über 100 Meter Rücken gewonnen.

Der Frankfurter musste sich in 52, 54 Sekunden nur um 28 Hundertstel dem Japaner Junya Koga geschlagen geben. Der Spanier Aschwin Wildeboer wurde Dritter.

Das Rennen war eines der wenigen Finals in Rom ohne Rekorde. Weltrekordhalter und Titelverteidiger Aaron Peirsol aus den USA war sensationell im Halbfinale als Neunter gescheitert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel