Daniela Samulski zog als zweitschnellste der Vorläufe über 50 m Rücken bei den Weltmeisterschaften in Rom locker ins Halbfinale ein. Die Weltrekordlerin schlug nach 27,70 Sekunden an.

Vorlauf-Schnellste war Alexandra Gerasimenja in 27,65 Sek. Die Weißrussin verfehlte Samulskis Weltrekord um vier Hundertstelsekunden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel