Der gestürzte Superstar Michael Phelps sucht Trost beim Papst: Nach seiner deklassierenden Niederlage bei den WM in Rom gegen Paul Biedermann will der Rekord-Olympiasieger, der Titel und Weltrekord über 200 Meter Freistil an den Deutschen verlor, mit seiner Mutter Debbie am Samstag Papst Benedikt XVI. in seiner Sommerresidenz in Castel Gandolfo südlich von Rom treffen.

Phelps schließt sich einer Delegation von über tausend Schwimmern an, die das deutsche Kirchenoberhaupt bei der Audienz empfangen wird.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel