Britta Steffen ist bei ihrem Einzel-Auftakt bei den Weltmeisterschaften in Rom über 100 m Freistil mit "angezogener Handbremse" als Vierte ins Halbfinale geschwommen. Die 25-Jährige ließ es in 53,62 Sek. ruhig angehen.

Vorlauf-Schnellste war Amanda Weir aus den USA, die 0,42 Sek. schneller war als die Doppel-Olympiasiegerin von 2008.

Titelverteidigerin Lisbeth Trickett aus Australien war in 53,49 Sek. die zweitschnellste im Feld.

Als Elfte qualifizierte sich auch Daniela Schreiber in 54,08 Sek. fürs Halbfinale.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel