Drei Wochen nach Bronze bei der Olympia-Premiere in Peking hat Langstreckenschwimmer Thomas Lurz seinen EM-Titel über 10 km verteidigt.

Lurz triumphierte in Dubrovnik in 1:52:48,9 Stunden und verwies den Russen Jewgeni Drattsew (1:52:50,6) sowie Toni Franz (1:52:52,9) auf die Plätze zwei und drei. Franz setzte sich per Zielfoto-Entscheid gegen den sraeli Michael Dmitriev durch.

Zuvor hatte Britta Kamrau-Corestein über die 5-km-Strecke, die erstmals bei einer EM als Verfolgungsrennen geschwommen wurde, Rang zwei belegt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel