Daniela Samulski hat bei der Schwimm-WM in Rom die fünfte Becken-Medaile geholt. Über 50 Meter Rücken holte sich die Essenerin Silber hinter Siegerin Zhao Jing aus China.

Bronze gewann mit Chang Gao ebenfalls eine Chinesin.

Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen ist über 100 m Freistil als Zweite ins Finale am Freitag eingezogen.

Die 25 Jahre alte Berlinerin musste in 52,87 Sekunden nur die Titelverteidigerin Lisbeth Trickett aus Australien um drei Hundertstel vor sich dulden.

Daniela Schreiber aus Halle/Saale verpasste als Neunte (53,76) den Endlauf um zwei Hundertstel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel