Knapp ein Jahr nach ihrem Doppel-Coup bei Olympia in Peking hat Britta Steffen über 100 Meter Freistil mit Weltrekord auch Gold bei der WM in Rom gewonnen.

Die 25-Jährige triumphierte in 52,07 Sekunden.

Steffen ließ der Britin Fran Halsall (52,87) und der gestürzten Titelverteidigerin und Olympia-Zweiten Lisbeth Trickett aus Australien (52,93) auf den Plätzen zwei und drei keine Chance.

Es war der erste WM-Titel für Steffen, die damit ihre Trophäensammlung komplettierte. Im Halbfinale war Daniela Schreiber als Neunte ausgeschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel