Die Serbin Nadja Higl hat bei der Weltmeisterschaft in Rom über 200 Meter Brust allen Favoriten ein Schnippchen geschlagen und sich mit Europarekord den Titel gesichert.

Higl verbesserte die Marke der Österreicherin Mirna Jukic um 48 Hundertstel auf 2:21,62 und verwies Weltrekordhalterin Annamay Pierse (2:21,84) sowie Jukic (2:21,97) auf die Plätze zwei und drei.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel