13 Stunden nach ihrem WM-Triumph über 100 m Freistil in Weltrekordzeit ließ Britta Steffen es bei den Weltmeisterschaften in Rom über die halbe Distanz locker angehen.

Nach 50 Metern blieb die Uhr für die 25-Jährige bei 24,42 Sekunden stehen. Damit zog die Doppel-Olympiasiegerin als Fünfte ins Halbfinale ein.

Schnellste in den Vorläufen war dir Australierin Cate Campbell, die nach 24,24 Sek. anschlug.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel