Kerstin Vogel flog bei den WM über 50 m Brust mit deutschem Rekord ins Halbfinale. Die 24-Jährige unterbot die alte Marke von Janne Schäfer in 30,77 Sek. um 12 Hundertstelsekunden und war damit Fünftschnellste in den Vorläufen.

Caroline Ruhnau verpasste in 31,32 Sek. auf Rang 21 den Sprung ins Semifinale.

Einen Europarekord stellte Julia Efimowa in 30,24 Sek. auf. Der Russin, die 33 Hundertstelsekunden schneller war als Vorgängerin Zoe Baker aus Großbritannienen, fehlte nur eine Hundertstel zum Weltrekord der Kanadierin Amanda Reason.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel