Die sportlich erfolgreichen Weltmeisterschaften Rom waren für die Athleten des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) auch finanziell lukrativ.

Schon vor dem Schluss-Tag wurden 61.500 Euro an Prämien durch die Stiftung Deutsche Sporthilfe ausgeschüttet, fast doppelt so viel wie vor zwei Jahren in Melbourne, wo sich die Prämien auf 34.975 Euro summierten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel