Die deutsche 4x100-Meter-Lagen-Staffel hat zum Abschluss der der Schwimm-WM in Rom die Silbermedaille gewonnen.

Das Quartett um den Doppel-Weltmeister Paul Biedermann, Helge Meeuw, Hendrik Feldwehr und Benjamin Starke musste sich mit 3:28,58 Minuten nur den USA geschlagen geben.

Die Amerikaner um Superstar Michael Phelps, Aaron Peirsol, Eric Shanteau und David Walters gewann in neuer Weltrekordzeit von 3:27,28 die Goldmedaille.

Bronze ging an Australien.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel