Doppel-Weltmeister Paul Biedermann hat einen kleinen Teil seiner WM-Prämie bereits verplant.

"Ich gebe zu Hause jeden Monat 200 Euro Kostgeld ab, außerdem bezahle ich pro Monat einen großen Einkauf", sagte der 22-Jährige, der noch immer in seinem Elternhaus in Halle/Saale wohnt, der "Sport-Bild".

Von der Deutschen Sporthilfe hat er als Prämie 12.000 Euro erhalten.

Biedermanns Marktwert sei mittlerweile siebenstellig. "Wir werden die nächsten vier Jahre nutzen, seinen Erfolg zu vergolden", sagte seine Managerin Claudia Lindner.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel