Einen Tag nach Gold über 10 km hat Thomas Lurz bei der Langstrecken-EM in Dubrovnik die erfolgreiche Titelverteidigung im Verfolgungsrennen über die halbe Distanz verpasst.

In 54:04,3 Minuten belegte er hinter dem neuen Europameister Spyridon Gianniotis (52:57,2) aus Griechenland und seinem Teamkollegen Jan Wolfgarten (53:55,7) Platz drei.

Fünfter wurde Toni Franz (54:11,9), der am Dienstag noch Bronze gewonnen hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel