Weltmeisterin Britta Kamrau-Corestein ist zum Abschluss der EM in Dubrovnik über 25 km auf Platz zwei geschwommen.

Die 29-Jährige musste sich der Spanierin Margarita Dominguez geschlagen geben. Dritte wurde die Russin Anna Uwarowa.

Für Kamrau war es die dritte Medaille in Kroatien. Zuvor hatte die angehende Juristin auch Silber über 5 km sowie Bronze mit der Mannschaft gewonnen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel