Alle 391 Dopingtests bei der Schwimm-WM in Rom waren negativ. Das gab der Internationale Schwimmverband (FINA) am Mittwoch bekannt.

Im Schwimmen wurden 252, im Langstreckenschwimmen 30, im Springen 33, im Synchronschwimmen elf und im Wasserball 65 Kontrollen durchgeführt.

Die Proben werden aufbewahrt, damit sie mit neuen Methoden später noch einmal analysiert werden können.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel