Laure Manaudou beendet im Alter von nur 22 Jahren ihre Karriere.

"Die Entscheidung ist gefallen. Ich höre auf. Schwimmen bereitet mir einfach keine Freude mehr. Der Hunger auf Erfolge ist nicht zurückgekehrt. Ich habe mehr Titel, als ich mir erträumt habe", begründete sie in der Zeitung "Aujourd'hui" ihren Rücktritt mit fehlender Motivation.

Mit 17 wurde Manaudou 2004 über 400 m Freistil erste französische Schwimm-Olympiasiegerin.

Derzeit lebt Manaudou bei ihrem Freund Frederick Bousquet in Auburn im US-Staat Alabama. Über ihre Zukunft will sie sich "in Ruhe Gedanken machen".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel