Margaret Hoelzer verriet, sie sei in ihrer Kindheit sexuell missbraucht worden.

Die dreifache Medaillengewinnerin von Peking sagte der Nachrichtenagentur "Associated Press", dass die Übergriffe begannen, als sie 5 Jahre alt war. Täter war der Vater eines Spielgefährten in Huntsville im US-Staat Alabama. Der Missbrauch endete erst, als die Familie zwei Jahre später wegzog.

Erst im Alter von 11 Jahren habe die heute 25-Jährige sich ihrer Mutter anvertraut. Der Täters wurde nicht verurteilt, da keine Vergewaltigung stattgefunden habe.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel