Weltrekordfestival in Stockholm:

Weltmeisterin Jing verbesserte die alte Bestmarke über 50 m Rücken in zwei Etappen um 35 Hundertstelsekunden auf 25,82.

Galvez schwamm die 100 m Schmetterling in 55,46 Sekunden und damit 22 Hundertstel schneller als Staffel-Olympiasiegerin Jessicah Schipper.

Ein weiterer Weltrekord gelang Almeida, der über 200 m Schmetterling nach 1:49,11 Minuten anschlug. Er verbesserte die frühere Bestmarke um fast eineinhalb Sekunden.

Michael Phelps dagegen verpasst über 100 Meter deutlich das Finale (47,77 Sek.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel