Theresa Michalak hat beim Kurzbahn-Weltcup in Berlin die Rekordjagd fortgesetzt.

Die 17-Jährige aus Halle/Saale schlug im Finale über 200 m Lagen als Dritte in 2:07,65 Minuten an und blieb damit deutlich unter der alten Bestzeit von Teresa Rohmann. Es gewann die Chinesin Li Jiaxing in 2:07,34 Minuten.

Michalak hält auch über die halbe Distanz den deutschen Rekord.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel