Der Südafrikaner Cameron van der Burgh hat seine Ausnahmestellung auf der Kurzbahn weiter bestätigt. Der Vorjahres-Gesamtsieger verbesserte beim Weltcup in Berlin am Sonntag seinen Weltrekord über 100 m Brust um 38 Hundertstel auf 55,61 Sekunden.

Janne Schäfer stellte beim Weltrekordsieg der Amerikanerin Jessica Hardy einen Europarekord auf. Die Heidelbergerin schlug in 29,55 Sekunden als Zweite an.

Ex-Weltmeisterin Hardy siegte in 28,80 Sekunden und unterbot ihre eigene Weltbestzeit, die sie vor vier Tagen in Stockholm aufgestellt hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel