Der Hamburger Steffen Deibler hat beim Weltrekordsieg des Russen Jewgeni Korotischkin über 100 m Schmetterling in 48,48 Sekunden einen deutschen Rekord aufgestellt.

Der 22-Jährige, der tags zuvor über die halbe Distanz Weltrekord (21,80) geschwommen war, schlug in 49,23 Sekunden als Zweiter an und war damit schneller als der bisherige Rekordhalter Thomas Rupprath (50,10).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel